Fettes Brot

Lovestory Sommer 2020

27. August 2020

Von der Elbe an die Lahn! Hamburger Kult-HipHop kommt am 27. August 2020 zum Gießener Kultursommer. Seit 28 Jahren begeistern Fettes Brot mit Hits wie Nordisch by Nature, Jein, Schwule Mädchen oder Emanuela ihre Fans.

Vorsatz fürs neue Jahr: endlich mal wieder verlieben. In die Welt, das Leben, die Menschen. Zugegeben: man möchte sie, es und alle gut finden, aber es ist grad schwer. Mensch ärgert momentan hart. Einzelne und ganze Gesellschaften driften nach rechts, verlieren sich in der Dunkelheit. Fettes Brot können davon immer schon ein launiges Lied singen.

Welche einheimische Rapgruppe sonst trägt Protestsongs über Homophobie und Frauenfeindlichkeit („Schwule Mädchen“) in die Top Ten? Mißbilligt unseren Mangel an Mitgefühl anläßlich von Meldungen über Massenflucht und Mordanschläge („An Tagen wie diesen“)? Thematisiert die fatale Überdosierung von Kuscheldrogen („Lass die Finger vom e, Manuela“)? Läßt alle Sexpuppen tanzen zu einem Rave Bouncer über eine neue, medial forcierte Impotenz („Bettina, zieh dir bitte etwas an“)?

Dass sie dabei nicht mit dem ausgestreckten Zeigefinger ins Auge stechen, sondern gnadenlos unsere super-optimierten Bodies durchkitzeln, macht sie zu unverzichtbaren Hofnarren in dieser digitalen Diktatur der Angeschalteten.

Mit einem Lachhilfe-Buch beim Rowohlt Verlag (basierend auf ihrer wöchentlichen Njoy/Bremen4-Radiosprechstunde „Was Wollen Wissen“) und ihrem 9. Studio-Album „Lovestory“ im Rollkoffer, kommen sie endlich zurück in die Kampfzone.

Wir wissen: sie machen Hits, wenn sie ihre Jeans überstreifen. On stage im Winter in ausverkauften Hallen und bei uns im Sommer. So reißen sich die biestigen Boys mit ihrer ultratighten Viererbande The Backtracks auch noch so schöne Löcher in die Büxen, wie sonst keiner.

Die Prophezeiung: im kommenden Sommer vollführen Björn Beton, König Boris und Doc Renz ihren dreifachen Kopfstand wieder auf zahllosen Bühnenbrettern von hier bis da. Wir nennen das vorauseilend jetzt schon „die fünfte Jahreszeit“.

Von der Elbe an die Lahn! Hamburger Kult-HipHop kommt am 27. August 2020 zum Gießener Kultursommer. Seit 28 Jahren begeistern Fettes Brot mit Hits wie Nordisch by Nature, Jein, Schwule Mädchen oder Emanuela ihre Fans.

Vorsatz fürs neue Jahr: endlich mal wieder verlieben. In die Welt, das Leben, die Menschen. Zugegeben: man möchte sie, es und alle gut finden, aber es ist grad schwer. Mensch ärgert momentan hart. Einzelne und ganze Gesellschaften driften nach rechts, verlieren sich in der Dunkelheit. Fettes Brot können davon immer schon ein launiges Lied singen.

Welche einheimische Rapgruppe sonst trägt Protestsongs über Homophobie und Frauenfeindlichkeit („Schwule Mädchen“) in die Top Ten? Mißbilligt unseren Mangel an Mitgefühl anläßlich von Meldungen über Massenflucht und Mordanschläge („An Tagen wie diesen“)? Thematisiert die fatale Überdosierung von Kuscheldrogen („Lass die Finger vom e, Manuela“)? Läßt alle Sexpuppen tanzen zu einem Rave Bouncer über eine neue, medial forcierte Impotenz („Bettina, zieh dir bitte etwas an“)?

Dass sie dabei nicht mit dem ausgestreckten Zeigefinger ins Auge stechen, sondern gnadenlos unsere super-optimierten Bodies durchkitzeln, macht sie zu unverzichtbaren Hofnarren in dieser digitalen Diktatur der Angeschalteten.

Mit einem Lachhilfe-Buch beim Rowohlt Verlag (basierend auf ihrer wöchentlichen Njoy/Bremen4-Radiosprechstunde „Was Wollen Wissen“) und ihrem 9. Studio-Album „Lovestory“ im Rollkoffer, kommen sie endlich zurück in die Kampfzone.

Wir wissen: sie machen Hits, wenn sie ihre Jeans überstreifen. On stage im Winter in ausverkauften Hallen und bei uns im Sommer. So reißen sich die biestigen Boys mit ihrer ultratighten Viererbande The Backtracks auch noch so schöne Löcher in die Büxen, wie sonst keiner.

Die Prophezeiung: im kommenden Sommer vollführen Björn Beton, König Boris und Doc Renz ihren dreifachen Kopfstand wieder auf zahllosen Bühnenbrettern von hier bis da. Wir nennen das vorauseilend jetzt schon „die fünfte Jahreszeit“.

mehr lesen

Website I Facebook I Youtube

Do 27.08.2020 I Einlass: 18:30 Uhr I Beginn: 20:00 Uhr

KLOSTER SCHIFFENBERG

TICKETS

VIP TICKETS

VIP TICKETS

TICKETS

Zusatzinformationen

BESTUHLT / UNBESTUHLT

Die Veranstaltung ist unbestuhlt.

PARKEN

Ohne Parkticket ist KEIN Parken auf dem Schiffenberg möglich! Der Shuttlebus zwischen der Haltestelle Rathenaustraße am Philosophikum I+II der Universität (P+R) und dem Schiffenberg ist kostenfrei – auch ohne Konzertticket. Es besteht die Möglichkeit auf den Parkplätzen vor dem Kloster Schiffenberg zu parken. Dieser Parkplatz ist auf 350 Fahrzeuge limitiert.

Die Parktickets können auf 3 verschiedene Arten im Vorverkauf erworben werden:

  1.  Kombiniert: Online beim Kauf einer Konzertkarte als Zusatzoption
  2. Einzeln: Nur das Parkticket, wenn man bereits ein Konzertticket hat im Shop
  3. Bei einer Vorverkaufsstelle kombiniert oder einzeln

Die genauen Fahrpläne sowie eine detaillierte Anfahrtsbeschreibung sind auf der Homepage giessener-kultursommer.de veröffentlicht.

VIP Informationen

VIP BASIC

  • Ticket zur Veranstaltung
  • Pro 2 bestellter Tickets ein kostenfreien Parkplatz direkt am Kloster
    Schiffenberg
  • Zugang zum VIP Bereich (Restaurant und Terrasse)
  • Reichhaltige Auswahl an diversen alkoholischen und alkoholfreien
    Kaltgetränken
  • kalt / warmes Buffet

ab 149 EUR pro Ticket (ermäßigt ab 79€)

VIP PLUS

  •  alle Leistungen des VIP Arrangement
  • eine Übernachtung im Superior EZ oder Superior DZ unseres Partners
    Best Western Plus Hotel Steinsgarten in Gießen inkl. reichhaltigem Frühstücksbüffet
  • Nutzung des hoteleigenen Wellness-Bereichs (inkl. Pool, Sauna, Fitness)

ab 385,00 EUR pro Ticket im DZ
ab 225,00 EUR pro Ticket im EZ

VIP BUSINESS

  • alle Leistungen des VIP Arrangements
  • geschlossener VIP Bereich im Klostersaal oberhalb des Restaurants
    (ab 40 Personen buchbar)
  • Erhöhte Bühnensicht über das Gelände

Preis auf Anfrage.

Kontaktieren Sie uns:

info@giessener-kultursommer.de